I'm on a plain - I can't complain

 



I'm on a plain - I can't complain
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/youknowyoureright

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Mein erster Eintrag im neuen Jahr!

Ich arbeite mich im Moment in die Sachen von REM rein. Kannte natürlich noch einige Sachen aus der Zeit, als ich noch Radio gehört habe, ist dann ein schöner Effekt, wenn man ein Lied hört und denkt, man kennt es nicht und an einer bestimmten Stelle fällt einem dann wieder diese Melodie aus dem Unterbewusstsein.
Vor allem habe ich angefangen mit REM, weil sie neben den Pixies und Vaselines einer der Einflüsse für Kurt Cobain waren, die zum Sound von Nevermind geführt haben. Kurt und Michael Stipe waren wohl auch recht gut befreundet. Mit "Man On The Moon" hat Stipe versucht, mehr "Yeahs" als in Lithium unterzubringen. Auch wollten beide wohl 1994 noch zusammenarbeiten, sie müssen das wohl irgendwann im März vereinbart haben. Vermutlich hatte Kurt da mit Nirvana schon irgendwie abgeschlossen und versuchte, sich neu zu ordnen. Irgendwer wollte das dann aber wohl nicht so. Ich habe die Theorie ja schon mal in voller Länge aufgeschrieben glaube ich. Stipe hat dann nachher für Kurt das Lied "Let Me In" geschrieben, wirklich hörenswert.

Auf jeden Fall ist die Musik von REM wirklich gut, inspirierend, entspannend und positiv, auch wenn man das Positive vielleicht nicht sofort erkennen kann. Das ist aber mal ganz gut so, zur Zeit zieht mich selbst ein Durchlauf von Ixnay On The Hombre von The Offspring runter, was jetzt wirklich kein arg deprimierendes Album ist. Da kann solche positive Musik nicht schaden.

 

3.1.12 23:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung